Kann ich mit den DOR-Buster meine Räume von schlechter Energie reinigen?

 

 

Ganz allgemein gesehen ist der DOR-Buster natürlich das geeignete und auch das machtvollste Gerät zur Reinigung von DOR. Das gilt genauso für Lebewesen wie auch für Räume.

Was Sie dazu jedoch wissen und bedenken sollten: Die DOR-Quelle, also Radioaktivität, Leuchtstoffröhren, starke elektromagnetische Geräte wie Sendeanlagen etc. (aber auch destruktive Beziehungen, Feindschaften, Suchtverhalten, emotionelle und körperliche Gewalt) dürfen nicht mehr aktiv sein. Wenn die Störungen der lebendigen Engergie immer noch wirken, während  der DOR-Buster eingesetzt wird, kann es zum genau entgegengesetzten Effekt kommen: Der DOR-Buster "saugt" die negative Energie ab. Das heißt: Die Lebensenergie in der Atmosphäre, die als DOR erstarrt und unbeweglich
geworden ist, wird durch den DOR-Buster bewegt und wieder vital.


Wenn dann die Störung weiter wirkt, kommt es eventuell zu einer heftigen Oranur-Rekation, d.h. je lebendiger die erfrischte Energie ist, desto stärker ist die vergiftende Reaktion. Die lebendige Energie wehrt sich gegen die Störung, reizt sich auf, wird sehr giftig, d.h. lebensfeindlich und irgendwann erstarrt das ganze System wieder. Reich hat das mit einem wilden Tier in einem Käfig verglichen. Das Tier wird gereizt, wird wütend, tobt herum und zerreisst alles, was ihm in die Fänge kommt. Und je stärker dieses Tier ist (je lebendiger seine Energie), desto heftiger ist die Wut. Das ist Oranur (Orgone aganinst nuklear radiation). Dann sind seine Kräfte verbraucht, es erlahmt, wird strarr, liegt nur noch in einer Ecke herum und das vitale, lebendige Tier wirkt wie tot. Das ist DOR. Diese tote Energie ergreift alles in seiner Reichweite.

Was Sie also beachten müssen: stellen Sie die DOR-Quellen ab, BEVOR Sie eine Reinigung durchführen. Das Problem ist also nicht die DOR-Reinigung und die Erfrischung der Energie, sondern dass Menschen meinen, sie müssten in einer vergifteten Atmosphäre leben. Im Prinzip ist wirklich lebendiges Leben in  einer solchen DOR-verseuchten Atmosphäre nicht möglich und die Reinigung verschlimmert die Situation nur noch, weil jede Erfrischung der Energie die Katasrophe nur noch krasser macht. Dafür kann man natürlich nicht die Orgon-Geräte verantwortlich machen, sondern ausschließlich die Tatsache, dass Menschen überhaupt in einer solchen Umwelt leben. Die Alternative ist also letztendlich nicht die Reinigung, sondern eine Veränderung der Lebensumstände.

Was Reich zu dieser Situation auch sagte: die Menschen weigern sich die lebendige Wahrheit zu sehen und sich entsprechend zu bewegen. Die Menschen "bleiben sitzen". Natürlich ist es hart, wenn man z.B. Wohneigentun hat, Kinder, einen Partner, einen Beruf etc. was als "Grund" dafür dient zu glauben, man müsste lebensfeinliche Bedingungen ertragen, anstatt sich lebensbejahende Umstände zu schaffen, d.h. den Wohnort wechseln, den Partner zu verlassen, den Beruf zu wechseln.  Ich denke, Sie wissen, was ich meine. Eine notwendige Bewegung wird dann zu einer unerträglichen Belastung. Genau das ist es, was das tiefe Problem der Neurose ist: die Unfähigkeit zur
Freiheit, zur Bewegung, denn die ist in einer solchen Situation mit Wut, Zerstörung etc. verbunden. Die Erstarrung zu durchbrechen, ist kein harmonischer, sondern meist ein gewaltsamere Akt.

Die Reinigung von DOR ist eine machtvolle medizinische und energetische Methode. Aber ohne sich darürber Rechenschaft abzulegen, was denn die wirklichen Usachen der energetischen Belastung ist, ist auch der DOR-Buster nur eine unwirksame und eventuell sogar alles verschlimmernde Maßnahme.

 

 

Fischer-

ORGON-

Technik

 

Jürgen Fischer

Steinbach 2
87739 Breitenbrunn

Tel.:  08263 960 71 70

Mobil: 01525 890 38 39

info@orgon.de

UId-Nr: DE 172054894

www.orgon.de

www.fischer-orgon-technik.de

 

Newsletter

Lassen Sie sich von uns informieren, sobald es etwas Neues auf www.orgon.de gibt wie Seminar-Termine, neue Artikel, neue Geräte usw. Wir werden uns nur melden, wenn es tatsächlich etwas zu sagen gibt...

Zum Newsletter anmelden:

Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Dazu einfach eine Email mit dem Betreff "Newsletter abmelden" an info-et-orgon.de senden.

«Gott» ist die Natur, und Christus ist die Verwirklichung des Naturgesetzes.


Gott (Natur) hat die Genitalien bei allen Lebewesen geschaffen. Er hat das getan, damit diese nach natürlichen, göttlichen Gesetzen funktionieren. Deshalb ist es weder Sakrileg noch Blasphemie, dem Verkünder Gottes auf Erden ein natürliches, göttliches Liebesleben zuzuschreiben. Dieses ist im Gegenteil die Verwurzelung Gottes in der reinsten Tiefe des Menschen.


Diese Tiefe existiert im Leben von Anfang an. Die Fortpflan- zungsfunktion kommt erst in der Pubertät zur Genitalität hinzu.


Die göttliche, genitale Liebe ist schon lange vor der Fortpflan- zungsfunktion da; deshalb wurde auch die genitale Umarmung von der Natur bzw. von Gott nicht nur zum Zweck der Fortpflanzung geschaffen.

 

Wilhelm Reich, aus dem Vorwort des "Christusmord"

 


 

Im Hintergrund sehen Sie das Standbild einer grafischen Darstellung von Kreiselwellen. Unter diesem Link finden Sie Kreiselwellen in einer bewegten Trick-Animation. (Für eine bildschirmfüllende Darstellung betätigen Sie bitte die Taste F11). Diese grafische Darstellung kann die Kreiselwellen nur annähernd zeigen. Was Sie tatsächlich am Himmel sehen, kann sich davon erheblich unterscheiden.

Kreiselwellen sind optische Erscheinungen der Orgon-Energie, die immer nur subjektiv wahrnehmbar sind, d.h. man kann sie nicht fotografieren oder filmen - sie existieren nicht als eigenständiges, objektives Phänomen. Deshalb gehören sie für den Verstand nicht zur "Realität" - dennoch können sie von fast allen Menschen wahrgenommen werden. Hier auf www.orgon.de finden Sie detallierte Anleitungen (auch als kostenloses mp3-Hörbuch), wie Sie die Lebens-Energie sehen, hören und fühlen können.

Es ist sehr einfach ...

Probieren Sie es aus!

 

 

„Haben Sie schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht Willard? Freiheit von den Meinungen Anderer, sogar von den eigenen Meinungen?“

 

Colonel Walter E. Kurtz im Film Apocalypse Now