Kann ich den Orgonakkumulator oder den DOR-Buster benutzen, um meine Blockaden aufzulösen? Ich nehme so viele Verkrampfungen wahr. Irgendwas müßte ich dagegen tun. Hilft vielleicht eine Orgon-Körpertherapie?

 

Die Arbeit an den Blockaden hat nichts mit wahrnehmbaren Verkrampfungen zu tun. Es sind unbewusste Spasmen der unwillkürlichen Muskulatur (Atmung, Verdauung, Zwechfell etc.) Die "Eigentherapie" an diesen Blockaden ist damit so sinnvoll wie eine Eigenoperation an den Augen mit einem Spiegel. Sie verstehen? Man kann nicht bewusst an etwas Unbewussten arbeiten.

 

Die reich'schen Forschungen zur Dynamik der Blockaden hat zu mystischen Vorstellungen davon bei "Reichianern" geführt. Das führte mich zu genau der Kritik, die auch Reich dazu geführt hat, individuelle Therapie als unsinig zu bezeichnen. Es geht gar nicht darum, Blockaden aufzuspüren und aufzulösen. Es geht darum, die gesunden Aspekte und die neurotischen bewusst zu machen und das geschieht, wenn ein kontaktfähiger Mensch versteht, wo ein anderer (= der Patient) den Kontakt verweigert. Es ist eine menschliche Begegnung, eine tiefe, direkte menschliche Kommunikation.

 

Ich argumentiere jetzt zwar genau gegen meine eigenen Geschäftsinteressen, aber ich habe nie zuungunsten der Wahrheit versucht "Umsatz zu machen". Also: wenn man verstanden hat, dass das Konzept der Blockaden eine sprachliche Vereinfachung des neurotischen Geschehens ist, kann ich auch nicht dazu raten, diese Blockaden mit den DOR-Buster zu lösen. Der Dor-Buster wurde nie zur Auflösung von Blockaden genutzt, weil diese "Blockaden" eine Methapher sind.

 

Die Blockaden sind lebendiges Gewebe, ein Teil unseres Körpers, der zwar nicht optimal funktioniert, aber der ist, wie er ist. Sehen Sie sich die Menschen an. Nehmen Sie einem beliebigen Menschen seine (neurotische) Struktur und er wird nicht mehr wissen, war er mit seinem Leben anfangen soll. Reich hat (z.B. im "Christusmord") immer wieder davor gewarnt, Menschen ihrer Struktur zu berauben, ihnen eine Wahrheit zu bieten, die sie nicht leben können.

 

Wenn ich sage, dass es keine Gesundungen im Sinne Reichs gab, meine ich das ernst.

 

Wenn ein lebendiger, wirklich kontaktfähiger Mensch (als "Therapeut") einem anderen Menschen hilft, zu seiner lebendigen Struktur zu finden, könnte der DOR-Buster in bestimmten Situationen hilfreich sein. Das müßte erforscht werden, aber dazu halte ich keinen Menschen auf dieser Erde für fähig. Reich war eine extreme Ausnahme. Aber er hat seine Möglichkeiten immer wieder überschätzt, zumindest falsch eingeschätzt. Jedenfalls war er absolut kontaktfähig, das haben alle berichtet, die ich 1989 in den USA befragt habe (viele Kollegen und Patienten Reichs). Es war dieser Kontakt mit einem lebendigen, genitalen Charakter, was seine relativen Erfolge ermöglicht hat, nicht seine Therapietechnik. Das hat Reich zunächst selbst falsch eingschätzt, schließlich hat er -zig Therapeuten "ausgebildet". Nun gut, er hat damit seine gesamte Forschung finanziert (die Behandlung der Patienten war bei Reich immer kostenlos.) Aber nach 1950 hat er alle Therapie eingestellt und die Ausbildung anderen überlassen. Er hat es offenbar nicht übers Herz gebracht, den ausgebildteten Therapeuten zu sagen, sie sollen mit dem Unsinn aufhören. Aber er war richtig wütend, dass die Ärzte, die sich bei ihm nur eine Ausbildung für eine lukrative Therapeutenexistenz holten, nicht bereit waren, in die notwendigen Forschungen einzusteigen. Selbst sein bester Freund Thomas Wolfe, hat eine Therapeutenkarriere angestrebt, was Reich richtig wütend gemacht hat und dann hat er sehr unfaire Methoden benutzt, um Wolfe an sich zu binden - was ihm auch nichts genutzt hat und zum Tod Wolfes geführt hat.

 

Die von Reich ausgebildeten Ärze, die ich in den USA besucht habe, waren reiche Leute, aber keine Reich-Leute..

 

Was kann man also tun?

 

Ich meine, es ist wichtig, in aktuellen Schmerz-Situationen bewusst zu sein - zu lernen zwischen Schmerzkörper-Zuständen (aktueller Neurose) und der Erfahrung im Kern zu sein zu unterscheiden und zu WISSEN, wer ich jetzt bin. JETZT. Sich der wirklichen Lebendigkeit bewusst zu sein, ist genauso angstbesetzt wie die Begegnung mit dem Schmerz. Neurotische Menschen fürchten ihren gesunden Kern und verlegnen ihn.

 

Die Erfahrung der emotionellen Gesundheit, die uns ganz erffüllt, haben fast alle Menschen gemacht, wenn sie glücklich verliebt waren. Das ist eine besondere Situation, in der sich der Schmerzkörper (die neurotische Charakterstruktur) temporär abschaltet, um einen Zweck zu erfüllen: einen potentiellen Partner an sich zu binden. Was daran besonders ist: der Schmerzkörper hat ein eigenes Bewusstsein, d.h. er kann sich "entscheiden", sich selbst abzuschalten. Was übrig bleibt, der verliebte Mensch, ist der genitale Charakter, der unsprünglich liebevolle, kontaktfähige, schöne, erfolgreiche, zugängliche, absolut positive Mensch - als der ich mich innerlich immer empfinde. DAS IST DER KERN. Das ist der genitale Charakter. JEDER MENSCH HAT UNTERHALB DER NEUROTISCHEN STRUKTUR DIESEN LEBENDIGEN KERN.

 

Natürlich ist die spezielle Situation der Verliebtheit eine direkte Folge der neurotischen Struktur. Denn weil es so ungewöhnlich ist, fahren Menschen total darauf ab und glauben, das Leben mit diesem neuen Partner wird nun immer in dieser Extremsituatuon "glücklich" sein. Natürlich schaltet sich der Schmerzkörper wieder an, sobald er glaubt, sich in seiner neuen Partnerschaft wieder "Futter" holen zu können, also die Erfahrung von Schmerz, der um so heftiger erlebt wird, je irrationaler die Fehleinschätzung war, mit diesem neuen Partner wäre plötzlich "alles gut".

Fischer-

ORGON-

Technik

 

Jürgen Fischer

Steinbach 2
87739 Breitenbrunn

Tel.:  08263 960 71 70

Mobil: 01525 890 38 39

info@orgon.de

UId-Nr: DE 172054894

www.orgon.de

www.fischer-orgon-technik.de

 

Newsletter

Lassen Sie sich von uns informieren, sobald es etwas Neues auf www.orgon.de gibt wie Seminar-Termine, neue Artikel, neue Geräte usw. Wir werden uns nur melden, wenn es tatsächlich etwas zu sagen gibt...

Zum Newsletter anmelden:

Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Dazu einfach eine Email mit dem Betreff "Newsletter abmelden" an info-et-orgon.de senden.

«Gott» ist die Natur, und Christus ist die Verwirklichung des Naturgesetzes.


Gott (Natur) hat die Genitalien bei allen Lebewesen geschaffen. Er hat das getan, damit diese nach natürlichen, göttlichen Gesetzen funktionieren. Deshalb ist es weder Sakrileg noch Blasphemie, dem Verkünder Gottes auf Erden ein natürliches, göttliches Liebesleben zuzuschreiben. Dieses ist im Gegenteil die Verwurzelung Gottes in der reinsten Tiefe des Menschen.


Diese Tiefe existiert im Leben von Anfang an. Die Fortpflan- zungsfunktion kommt erst in der Pubertät zur Genitalität hinzu.


Die göttliche, genitale Liebe ist schon lange vor der Fortpflan- zungsfunktion da; deshalb wurde auch die genitale Umarmung von der Natur bzw. von Gott nicht nur zum Zweck der Fortpflanzung geschaffen.

 

Wilhelm Reich, aus dem Vorwort des "Christusmord"

 


 

Im Hintergrund sehen Sie das Standbild einer grafischen Darstellung von Kreiselwellen. Unter diesem Link finden Sie Kreiselwellen in einer bewegten Trick-Animation. (Für eine bildschirmfüllende Darstellung betätigen Sie bitte die Taste F11). Diese grafische Darstellung kann die Kreiselwellen nur annähernd zeigen. Was Sie tatsächlich am Himmel sehen, kann sich davon erheblich unterscheiden.

Kreiselwellen sind optische Erscheinungen der Orgon-Energie, die immer nur subjektiv wahrnehmbar sind, d.h. man kann sie nicht fotografieren oder filmen - sie existieren nicht als eigenständiges, objektives Phänomen. Deshalb gehören sie für den Verstand nicht zur "Realität" - dennoch können sie von fast allen Menschen wahrgenommen werden. Hier auf www.orgon.de finden Sie detallierte Anleitungen (auch als kostenloses mp3-Hörbuch), wie Sie die Lebens-Energie sehen, hören und fühlen können.

Es ist sehr einfach ...

Probieren Sie es aus!

 

 

„Haben Sie schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht Willard? Freiheit von den Meinungen Anderer, sogar von den eigenen Meinungen?“

 

Colonel Walter E. Kurtz im Film Apocalypse Now