Der Kojote kommt zurück

Die Fortsetzung des "Steppenwolfs" von Hermann Hesse:

Stephen Wolf (Februar 2013)

 

Der Kojote kommt zurück


ISBN: 9783848228331
202 Seiten, 17,95 Euro
auch als Ebook erhältlich

(bestellen bitte im Buchhandel)

 

ein spiritueller Roman
ein Roman über die sexuelle Liebe
eine Auseinandersetzung mit dem spirituellen Supermarkt
ein Roman über LSD als Sakrament

 

Nach 80 Jahren kommt Stephen Wolf in das Städtchen zurück, wo er einst im Cosmischen Labyrinth sein Mädchen erstochen hatte. Deshalb war er zum ewigen Leben verurteilt worden. Es ist die Fortsetzung der alten Geschichte um die Tabus einer scheinbar so aufgeklärten Gesellschaft, in der ein Mensch und Kojote, der die Wahrheit des Lebens, der Liebe und des Todes sucht, noch immer ein einsamer Außenseiter ist.

Die Erwachten hatten Stephen Wolf zum ewigen Leben verurteilt. Zuerst glaubte er an ein Wortspiel, eine intelligente Metapher, aber nach und nach wurde ihm bewusst, dass es tatsächlich so war: Er alterte nicht und wurde gesünder, ja jünger. Er war einst auch dazu verurteilt worden, einen Tag lang die direkte Einsicht in das „Ich Bin“ zu erhalten, das wahre Wesen der Natur, seiner Natur, zu erleben. So musste er von nun an mit dem Wissen leben, was das Ziel des Menschseins tatsächlich sein kann. Nun konnte er sich nicht mehr hinter Unwissenheit und Ignoranz verstecken.

Die „Urteilsbegründung“ der Erwachten, hatte ihm prophezeit, dass er erst sterben darf, wenn er erwachsen geworden ist und die sexuelle Liebe verwirklicht hat. Irgendwann ist er dann zum Buddhismus gekommen, im Glauben, in den Lamas auf Menschen getroffen zu sein, die es mit dem Erwachen erst meinen. Aber auch dieser Weg konnte ihn wie andere vorbereitete Wege nicht der Wahrheit näher bringen. Er hat die Lügen des spirituellen Supermarktes entlarvt.

Alle Wege führen ihn dahin, zu erkennen, was es heißt „erwachsen zu werden“. Endlich traut er sich, bewusst ins Cosmische Labyrinth (ein Synonym für die psychedelische Erfahrung) zu gehen und sich dort in der sexuellen Begegnung der Frau zu öffnen, die er vor 80 Jahren erstochen hatte, um seine eigene Unzulänglichkeit nicht sehen zu müssen. Er erkennt schließlich, dass der Sinn des Menschseins darin liegt, die sexuelle Liebe zu leben.

 

"Stephen Wolf" ist ein Pseudonym von Jürgen Fischer

Fischer-

ORGON-

Technik

 

Jürgen Fischer

Steinbach 2
87739 Breitenbrunn

Tel.:  08263 960 71 70

Mobil: 01525 890 38 39

info@orgon.de

UId-Nr: DE 172054894

www.orgon.de

www.fischer-orgon-technik.de

 

Newsletter

Lassen Sie sich von uns informieren, sobald es etwas Neues auf www.orgon.de gibt wie Seminar-Termine, neue Artikel, neue Geräte usw. Wir werden uns nur melden, wenn es tatsächlich etwas zu sagen gibt...

Zum Newsletter anmelden:

Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Dazu einfach eine Email mit dem Betreff "Newsletter abmelden" an info-et-orgon.de senden.

«Gott» ist die Natur, und Christus ist die Verwirklichung des Naturgesetzes.


Gott (Natur) hat die Genitalien bei allen Lebewesen geschaffen. Er hat das getan, damit diese nach natürlichen, göttlichen Gesetzen funktionieren. Deshalb ist es weder Sakrileg noch Blasphemie, dem Verkünder Gottes auf Erden ein natürliches, göttliches Liebesleben zuzuschreiben. Dieses ist im Gegenteil die Verwurzelung Gottes in der reinsten Tiefe des Menschen.


Diese Tiefe existiert im Leben von Anfang an. Die Fortpflan- zungsfunktion kommt erst in der Pubertät zur Genitalität hinzu.


Die göttliche, genitale Liebe ist schon lange vor der Fortpflan- zungsfunktion da; deshalb wurde auch die genitale Umarmung von der Natur bzw. von Gott nicht nur zum Zweck der Fortpflanzung geschaffen.

 

Wilhelm Reich, aus dem Vorwort des "Christusmord"

 


 

Im Hintergrund sehen Sie das Standbild einer grafischen Darstellung von Kreiselwellen. Unter diesem Link finden Sie Kreiselwellen in einer bewegten Trick-Animation. (Für eine bildschirmfüllende Darstellung betätigen Sie bitte die Taste F11). Diese grafische Darstellung kann die Kreiselwellen nur annähernd zeigen. Was Sie tatsächlich am Himmel sehen, kann sich davon erheblich unterscheiden.

Kreiselwellen sind optische Erscheinungen der Orgon-Energie, die immer nur subjektiv wahrnehmbar sind, d.h. man kann sie nicht fotografieren oder filmen - sie existieren nicht als eigenständiges, objektives Phänomen. Deshalb gehören sie für den Verstand nicht zur "Realität" - dennoch können sie von fast allen Menschen wahrgenommen werden. Hier auf www.orgon.de finden Sie detallierte Anleitungen (auch als kostenloses mp3-Hörbuch), wie Sie die Lebens-Energie sehen, hören und fühlen können.

Es ist sehr einfach ...

Probieren Sie es aus!

 

 

„Haben Sie schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht Willard? Freiheit von den Meinungen Anderer, sogar von den eigenen Meinungen?“

 

Colonel Walter E. Kurtz im Film Apocalypse Now