Der Standard-Orgon-Akkumulator

Der Standard-Orgon-Akkumulator (Standard-ORAC) ist das Grundmodell, das wir seit 36 Jahren herstellen und das wir innerhalb der Vorgaben Dr. Wilhelm Reichs immer weiter optimiert haben.

 

Die Innenmaße jedes Gerätes werden individuell berechnet. Wichtig ist: je näher die Metallplatten am Körper sind, desto effektiver funktioniert der ORAC. Daher sollte der ORAC so klein wie möglich sein, wobei natürlich zu beachten ist, dass er auch für größere Personen bequem sein muß.

 

Er ist so exakt und formschön gebaut, daß er in das Wohnmobiliar und die Praxiseinrichtung integriert werden kann.

  • Innenmaße: ca. 120-140 cm cm hoch, 65-75 cm cm tief, 55-65 cm breit, angepasst an die Körperstatur des größten Benutzers
  • Stärke der Wände: ca. 28 mm bis 110 mm (je nach Anzahl der Doppelschichten),
  • mit Metall-Möbelverbindungen schnell montierbar bzw. demontierbar
  • Sitzbrett auf ca. 28-32 cm Sitzhöhe (wird zwischen je zwei Führungsleisten an den Seitenwänden geschoben)
  • Außenseite aus stoffbezogenen Dämmplatten (Natur-Nessel, andere Stoffe können auf Bestellung verwendet werden)
  • Innenmaterial: Stahlwolle und Polyesterwatte (diese Watte, die wir für die ORAC-Produktion herstellen lassen, ist erheblich wirksamer als die früher verwendeten Materialien wie z.B. Glaswolle, Mineralwolle, Wolle etc.)

 


 

Alle Orgon-Akkumulatoren werden ausschließlich im Kundenauftrag individuell angefertigt. Die Herstellungszeit richtet sich nach der Auftragslage. Im allgemeinen kann mit etwa zwei bis vier Wochen gerechnet werden.

 


 

Standard-Orgon-Akkumulator (ORAC)

mit mindestens 3 Doppelschichten Metall und Isolator (die erste Doppelschicht ist das innere  Eisenblech und die äußere Dämmplatte. Ein dreischichtiger ORAC enthält also im Inneren der Wände jeweils zwei sich abwechselnde Doppelschichten Stahlwolle und Polyestervlies).

 

Die Orgonakkumulatoren werden von sehr schwachen Geräten von 3 Doppelschichten bis hin zu sehr starken Geräten mit 100 Doppelschichten angeboten. Das empfehlenswerte Mittelmaß wäre z.B. ein Gerät mit 7 oder 10 Doppelschichten.

 

Natürlich können wir auf Wunsch ORACs mit jeder gewünschten Anzahl von Doppelschichten herstellen.

 

Bitte beachten Sie: Wählen Sie bitte unten in den weiteren Auswahlmenüs die Angaben zu Ihren Körpermaßen und zur weiteren Ausstattung des ORACs aus. Jeder ORAC ist eine kundenspezifische Anfertigung. Daher benötigen wir jede der Angaben, um Ihren ORAC korrekt herstellen zu können.

 

1. Schritt: Anzahl der Doppelschichten:

1.690,00 €
In den Warenkorb
2. Schritt: Körpergröße

Bitte geben Sie an, wie groß der größte Benutzer des ORACs ist. Seien Sie damit exakt, denn  zu große Orgonakkumulatoren sind weniger wirkungsvoll, zu kleine sind unbequem.

0,00 €
In den Warenkorb
3. Schritt: Körperstatur
0,00 €
In den Warenkorb
4. Schritt: Beinlänge

Es geht darum, die Länge des Oberschenkels zu bestimmen. Setzen Sie sich an einer Wand auf ein ca. 30 cm hohes Bänkchen oder einen Karton etc. Rutschen Sie mit dem Becken ganz an die Wand und ziehen Sie die Füße so weit an sich heran, bis die Fußspitzen und die Knie genau senkrecht übereinander liegen. Nun messen Sie die Strecke von der Vorderkante der Knie bis an die Wand.

0,00 €
In den Warenkorb
5. Schritt: Schilde bzw. Orgondecke/-Kissen

Um die Ladung möglichst dicht an den Vorderkörper zu leiten (der Abstand zur Tür ist zu weit für eine Überlagerung gerade im sensiblen Brust-/Bauch-/Beckenbereich) hatte Wilhelm Reich Brust- und Beckenschilde eingebaut. Diese Schilde werden auf dafür extra montierten Leisten im Orac aufgelegt.

 

Wir haben inzwischen jedoch festgestellt, dass eine kleine Orgondecke von ca. 67x100 cm vor dem Brust-Beckenbereich und ein Orgonkissen ca. 60x50 cm im Rücken sehr viel effektiver und vor allem bequemer sind. (Das Orgonkissen im Rücken ermöglicht es, sich im ORAC anzulehnen, was ohne Kissen vermieden werden sollte. Dafür kann das Kissen durch eine spezielle Aufhängung am Bezug im ORAC aufgehängt werden.)

0,00 €
In den Warenkorb
6. Schritt: Quarz-Wachs-Beschichtung

Die Quarz-Wachs-Beschichtung wird auf die Innenseite der Bleche aufgetragen. Diese Beschichtung ist in etwa so effektiv wie ca. 5 Doppelschichten Stahlwolle/Polyestervlies.

0,00 €
In den Warenkorb
7. Schritt: Sitzbank

 

Standardmäßig ist ein Sitzbrett im ORAC enthalten. Es wird entsprechend der Körpergröße eingebaut. Da der Sitz zwischen  zwei Leisten eingeschoben wird, ist immer auch die Auflage ca. 5,5 cm höher enthalten, indem das Sitzbrett auf die obere Leiste gelegt wird. Also z.B. wenn die Sitzhöhe 30 cm beträgt, kann das Sitzbrett auch auf 35,5 cm Höhe benutzt werden.

 

Wenn sehr unterschiedlich große Personen den ORAC benutzen, lohnt sich ein höhenverstellbares Sitzbrett, (ca. 28, 33,5 und 39 cm) da kleinere Personen dann bequemer sitzen können. Auf Wunsch können auch andere Höhen gewählt werden.

 

Der Shooter-Sitz funktioniert als Lokal-Bestrahlungsbox im ORAC. Es ist eine nach vorne geschlossene Sitzbank, die innen mit Metall beschlagen ist. Die Ladung wird mit einem isolierten Metallschlauch und über einem Metalltrichter gezielt an bestimmte Körperstellen geleitet.

Der Shootersitz funktioniert nur innerhalb des ORACs.

Alternativ zum Shootersitz kann auch ein mobliler Shooter unter das Sitzbrett gestellt werden.

0,00 €
In den Warenkorb
8. Schritt: Stoffbezug

Der Standard-ORAC wird mit naturfarbenem Baumwollnessel bezogen. Sie können alternativ auch eigene Stoffe besorgen und von uns verarbeiten lassen. Da wir die Verarbeitbarkeit Ihere Stoffe jedoch nicht jeweils zuvor ausprobieren können, können wir dafür keine Haftung übernehmen. (z.B. Stretch-Stoffe funktionieren nicht, da durch den Stoff geschraubt wird.) Das benötigte Maß bei Stoff ab 80 cm Breite ist 8,5 m, bei Stoff ab 140 cm Breite benötigen wir 4,5 m.

 
0,00 €
In den Warenkorb
9. Schritt: Türscharnier

Bitte bestimmen sie, auf welcher Seite die Türscharniere und der Anschlag der Tür sein soll. Wenn Sie davor stehen, können die Scharniere rechts oder links angebracht werden. (Ein Wechsel der Seiten ist später möglich, hinterläßt nur die entsprechenden Schraublöcher.)

0,00 €
In den Warenkorb
10. Schritt: Transport / Versand
0,00 €
In den Warenkorb

Fischer-

ORGON-

Technik

 

Jürgen Fischer

Steinbach 2
87739 Breitenbrunn

Tel.:  08263 960 71 70

info@orgon.de

UId-Nr: DE 172054894

www.orgon.de

www.fischer-orgon-technik.de

 

Newsletter

Lassen Sie sich von uns informieren, sobald es etwas Neues auf www.orgon.de gibt wie Seminar-Termine, neue Artikel, neue Geräte usw. Wir werden uns nur melden, wenn es tatsächlich etwas zu sagen gibt...

Zum Newsletter anmelden:

Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Dazu einfach eine Email mit dem Betreff "Newsletter abmelden" an info-et-orgon.de senden.

«Gott» ist die Natur, und Christus ist die Verwirklichung des Naturgesetzes.


Gott (Natur) hat die Genitalien bei allen Lebewesen geschaffen. Er hat das getan, damit diese nach natürlichen, göttlichen Gesetzen funktionieren. Deshalb ist es weder Sakrileg noch Blasphemie, dem Verkünder Gottes auf Erden ein natürliches, göttliches Liebesleben zuzuschreiben. Dieses ist im Gegenteil die Verwurzelung Gottes in der reinsten Tiefe des Menschen.


Diese Tiefe existiert im Leben von Anfang an. Die Fortpflan- zungsfunktion kommt erst in der Pubertät zur Genitalität hinzu.


Die göttliche, genitale Liebe ist schon lange vor der Fortpflan- zungsfunktion da; deshalb wurde auch die genitale Umarmung von der Natur bzw. von Gott nicht nur zum Zweck der Fortpflanzung geschaffen.

 

Wilhelm Reich, aus dem Vorwort des "Christusmord"

 


 

Im Hintergrund sehen Sie das Standbild einer grafischen Darstellung von Kreiselwellen. Unter diesem Link finden Sie Kreiselwellen in einer bewegten Trick-Animation. (Für eine bildschirmfüllende Darstellung betätigen Sie bitte die Taste F11). Diese grafische Darstellung kann die Kreiselwellen nur annähernd zeigen. Was Sie tatsächlich am Himmel sehen, kann sich davon erheblich unterscheiden.

Kreiselwellen sind optische Erscheinungen der Orgon-Energie, die immer nur subjektiv wahrnehmbar sind, d.h. man kann sie nicht fotografieren oder filmen - sie existieren nicht als eigenständiges, objektives Phänomen. Deshalb gehören sie für den Verstand nicht zur "Realität" - dennoch können sie von fast allen Menschen wahrgenommen werden. Hier auf www.orgon.de finden Sie detallierte Anleitungen (auch als kostenloses mp3-Hörbuch), wie Sie die Lebens-Energie sehen, hören und fühlen können.

Es ist sehr einfach ...

Probieren Sie es aus!

 

 

„Haben Sie schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht Willard? Freiheit von den Meinungen Anderer, sogar von den eigenen Meinungen?“

 

Colonel Walter E. Kurtz im Film Apocalypse Now